Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Skischuhe für jung & alt bei INTERSPORT Forster

Wir bei INTERSPORT Forster lieben Sport und ganz speziell das Skifahren. Seit fast 30 Jahren kaufen, benutzen und verkaufen wir leidenschaftlich Skischuhe, Skier, Helme & Skibekleidung. Profitieren Sie von all unserer Erfahrung und finden auch Sie den optimal passenden Skischuh.

Selbst wenn man sich für Spitzenqualität von Qualitäts-Marken wie Atomic, Head, Salomon & Co. entscheidet, muss man einige Punkte beim Kauf von neuen Skischuhen beachten. Neben den jeweiligen Detail-Informationen bei der Auswahl von Skischuhen für Damen, Herren und Kindern, gibt es einige ganz grundlegende Tipps, die wir Ihnen im Folgenden mit auf den Weg geben wollen.




Füße richtig vermssen

1. Messen Sie Ihre Füße erst am Nachmittag oder Abend aus, da Füße im Laufe des Tages anschwellen und sich dehnen.

2. Ziehen Sie die Socken an, die Sie auch zum Skifahren tragen.

3. Setzen Sie sich auf einen Stuhl und stellen Sie beide Füße senkrecht auf ein Blatt Papier.

4. Zeichnen Sie die Umrisse der beiden gesamten Fußsohlen mit einem Bleistift nach.

5. Nehmen Sie ein Lineal und ziehen Sie an den äußersten Punkten im Fersen- und Zehenbereich ein Linie.

6. Messen Sie nun den Abstand zwischen den beiden Linien im rechten Winkel.

7. Ziehen Sie zwei weitere Linien um die songenannte Spannbreite (Breite des Fußes) zu fixieren.

8. Messen Sie immer beide Fußlängen ab und orientieren Sie sich bei der Größe des Skischuhs am längeren Fuß.

MP-Größe & Sohlenlängenangabe

Damit der neue Skischuh auch auf die Skibindung passt, benötigt unser Serviceteam neben der MP-Größe die Sohlenlängenangabe. Diese findet sich bei den neuen Skischuh-Modellen auf der Schuhseite und kann - je nach Hersteller - selbst bei der gleichen Schuhgröße unterschiedlich ausfallen. Dies hat zur Folge, dass ein neuer Skischuh mit der gleichen MP-Größe des vorherigen Schuhmodells (z.B. 30,0) nicht automatisch in die "alte" Bindung passt. Die Sohlenlänge ist also das Maß, mit dem unser Serviceteam die Bindung auf Ihren neuen Skischuh passend einstellt.

Skibindung richtig einstellen

Neben der richtigen Bindungslänge ist unbedingt der RICHTIGE Auslösewert (sog. Z-Wert) bei der Bindung einzustellen. Dieser errechnet sich unter anderem aus Körpergewicht, Kniestärke und Ihrem Fahrkönnen. Wir raten unseren Online-Kunden: Stellen Sie Ihre Skibindung NIE selbst ein (Verletzungsrisiko) - dies muss von einem qualifizierten Ski-Service-Team vorgenommen werden!