Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Ratgeber: Die passenden Fußballschuhe online finden!

Ob Rasen, Ascheplatz, Halle oder Kunstrasen: Das Runde muss ins Eckige! Den entscheidenden Unterschied machen, neben den Fähigkeiten am Ball, auf jedem Untergrund die Fußballschuhe. Wir lieben Sport und informieren Sie daher in diesem Beitrag darüber, was Sie beim Kauf Ihrer neuen Fußballschuhe wissen und beachten müssen - sowohl im Online-Shop als auch im Sportgeschäft vor Ort.

Adidas Fußballschuhe

Die passenden Fußballschuhe für jeden Untergrund (© Adidas)

Marken Fußballschuhe für maximale Leistung kaufen

Wer Fußballschuhe kauft, hat oft schon eine genaue Vorstellung von dem, was er möchte. Ein Stürmer träumt vielleicht vom aktuellen Messi- oder CR7-Schuh zum passenden Trikot seines Idols. Andere Spieler suchen wiederum den richtigen Schuh für maximale Geschwindigkeit, höhere Ballkontrolle, Stabilität oder Agilität. Und welches ist das passende Paar für die Position des Abwehrspielers, Keepers oder für den Schiedsrichter?

So unterschiedlich wie die Anforderungen sind auch die verschiedenen Fußballschuhe. Deswegen ist es wichtig, sich bei der Anprobe Zeit zu lassen und eine fundierte Beratung in Anspruch zu nehmen. Wir von INTERSPORT Forster helfen Ihnen gerne. Kommen Sie vorbei in unseren Sporthäusern in Unterhaching und Grünwald (bei München). Unsere Mitarbeiter wissen genau, worauf es ankommt und finden mit Ihnen das passende Paar Fußballschuhe für Damen, Herren oder Kinder. Für alle Leser, die bequem online bestellen wollen, haben wir alle wichtigen Informationen zusammengetragen und in diesen Beitrag gepackt.

Präzise Ballkontrolle, ein knackiger Antritt oder maximale Traktion: Fußballschuhe werden speziell für diese Bedürfnisse entwickelt und erfüllen andere Funktionen als zum Beispiel Joggingschuhe. Deswegen unterscheiden sie sich von ihnen in Form, Material und Sohle. Egal, unter welchen Bedingungen ein Spiel heute stattfindet - drinnen oder draußen, auf Kunstrasen oder dem Hartplatz: Es gibt für jede Anforderung das passende Paar! Stabil und rutschsicher für den Verteidiger, mit hohem Ballgefühl für den Mittelfeldspieler und schnelle, leichte Schuhe für den Außenfeldspieler. Welcher Schuh passt zu Ihnen?

Fußballschuhe: Darauf kommt es an!

Vom Rasen bis in die Halle: Immer den richtigen Fußballschuh finden!

Marken Tennisschuhe

Marken Fußball Kleidung & Schuhe (© INTERSPORT)

Welche Schuhe brauchen Sie: Nocken, Stollen oder flache Sohlen? Welchen speziellen Fußballschuh-Typen Sie brauchen und wie dieser beschaffen sein muss, hängt von seinem Einsatzgebiet ab. Beim Kauf helfen die folgenden Abkürzungen bei der Orientierung:

FG - "firm ground"

Die normale Nocken-Variante eines Fußballschuhs bezeichnet sich als FG – „firm ground“. Diese Außensohle wird bei trockenen Bodenverhältnissen eingesetzt, ist aber auch für andere harte Untergründe geeignet. Der Nockenschuh ist die Grundausstattung eines jeden Fußballers und gilt als Allzweckschuh - egal, ob für Rasen, Kunstrasen oder Hartplatz.


FG Fußballschuhe für Erwachsene


SG - "soft ground"

SG-Stollenschuhe sind die richtige Wahl bei weichem Boden („soft ground“), vor allem wenn es nass ist. Die längeren Zapfen (häufig aus Aluminium) geben dem Spieler mehr Halt in tieferem Boden. Ihre Anordnung verhindert, dass Erdbrocken an der Sohle haften bleiben und garantiert optimale Traktion. Dieser Fußballschuh sollte dennoch nicht der alleinige Hauptschuh, sondern eine Ergänzung sein.

HG -„hard ground“

Ein mit HG gekennzeichneter Schuh ist der Spezialist für den Hart- und Ascheplatz. Er ist mit einer Dämpfung zwischen Oberschaft und Sohle versehen, welche ihn auch optimal tauglich für extrem trockene Plätze macht, wie sie im Hochsommer zu finden sind. Gumminocken sowie die große Auflagefläche sorgen für maximalen Grip.

AG - „artificial grass“

Auf die wachsende Anzahl von Kunstrasenplätzen reagieren seit geraumer Zeit alle Hersteller mit speziellen Fußballschuhen (Bsp.: Adidas X 17.3 AG), die auf die Anforderung des neuen Untergrunds und die Eigenschaften des künstlichen Rasens zugeschnitten sind. Die Nocken sind im Vergleich etwas kürzer, das Material etwas härter als sein Naturrasen-Pendant. Die Sohle ist mit einem speziellen Gummi versehen, das dafür sorgt, dass das Mikrogranulat des Kunstrasens das Obermaterial des Schaftes nicht angreift. AG ist die neuere Variante des „Tausendfüßlers“ (TF oder „turf“). Dieser existiert nach wie vor, ist jedoch dem Hallen-Fußballschuh (IN oder IC) ähnlicher als dem herkömmlichen Fußballschuh.

Stollenschuh: Sind runde oder eckige Stollen besser?

Immer wieder taucht die Frage auf, was besser ist: runde oder eckige Zapfen? Die klassisch runde Stollenform bietet zwar weniger Halt, arbeitet sich jedoch nicht so tief in den Rasen. Das sorgt dafür, dass der Spieler den Boden schneller verlassen kann.Die eckige Variante ist dafür bekannt, noch höhere Traktion zu erzwingen. Ihr Nachteil liegt im langsameren Start. Gerüchte, dass die eckigere Form den Spieler anfälliger für Verletzungen machen ist, sind nicht bestätigt. Viele der Hersteller kombinieren inzwischen beiden Formen, um dem Schuh jeweils die besten Eigenschaften aus beiden zu Nutze zu machen.

Nike Fußballschuhe

Marken Fußballschuhe für jung und alt (© INTERSPORT)

TF - "Turf" oder "Tausendfüßler"

Der Turf-Schuh oder Tausendfüßler mit seinen Multinocken ist ein Allrounder. Die zahlreichen kleinen Gumminoppen der Sohle bieten auf Hart- und Ascheplätzen besten Grip, versprechen aber auch auf Rasen und Kunstrasen den optimalen Stand, weswegen man bei TF-Modellen auch von Außensohlen spricht. Tausendfüßler gelten als langlebig und stabil - die kurzen Nocken verringern außerdem das Verletzungsrisiko.

IC, IT, IN - "indoor" bzw. "indoor court"

Fußballschuhe mit dieser Abkürzung sind spezielle Hallenschuhe, auch Innensohlen genannt. Wegen des kleineren Spielfelds und der Bandenbegrenzung ist Hallenfußball schneller als die Outdoor-Variante. Somit ändern sich natürlich auch die Anforderungen ans Schuhwerk. Seine Kautschuk-Gummi-Sohle mit wenig Struktur sorgt für eine gute Bodenhaftung. Gute Hallenschuhe ermöglichen eine sehr enge Ballführung und einen sehr rasanten Antritt.

Hallenschuhe zeichnen sich auch durch ihr geringes Gewicht aus und haben oft helle Sohlen, um auf dem Boden keine Streifen zu hinterlassen. Aber keine Sorge: Moderne Fußballhallenschuhe mit schwarzen Sohlen färben den Boden auch nicht mehr!


Multinocken Fußballschuhe für Erwachsene


Das Material

Bayern Spieler Alaba und Müller

Profis brauchen die passenden Schuhe (© Adidas)

Fast alle hochwertigen Fußballschuhe wurden seit jeher aus Leder gefertigt. Inzwischen gibt es allerdings auch immer mehr Schuhe mit synthetischem Schaft!

Grundsätzlich sagt man Lederschuhen eine bessere Passform und mehr Komfort nach, da sie weicher sind und sich der Form des Fußes anpassen. Außerdem schwitzen die Füße in ihnen nicht so leicht. Spieler schätzen sie zudem, weil sie Schüsse besser dämpfen. Das Naturmaterial ist aber deutliche pflegeintensiver als ein Schuh aus Kunststoff. Dieser ist im Vergleich leichter, robuster und weit weniger pflegebedürftig sowie einfacher zu reinigen. Da das Synthetik-Material dünner als Leder ausfällt, kann auch das Ballgefühl überlegen sein - muss es aber nicht!

Allgemein gilt: Steifere Materialien bieten mehr Stabilität. Der Schuh gibt weniger nach. Weichere Materialien bieten vor allem Ballkünstlern eine detaillierte Ansprache, doch auf Kosten von Stabilität. Insgesamt ist es die individuelle Entscheidung jedes Spielers, welcher Schuh besser passt. Leder wie Synthetikschuhe haben sowohl Vor- als auch Nachteile.


Die Passform

Die Passform muss stimmen, wenn der Schuh optimale Kontrolle und bestes Ballgefühl bieten soll. Oft fallen Fußballschuhe für Männer sowie Frauen eine oder zwei Nummern kleiner aus. Wichtig ist, dass der Schuh hauteng sitzt, den Fuß fest umschließt und gleichzeitig bequem ist - er darf aber nicht abschnüren. Rutschen im Schuh oder zusammengedrückte Zehen sind tabu. Auch zu große Schuhe schaden dem Ballgefühl. Lederschuhe dürfen anfangs seitlich etwas drücken, da sich das Material mit der Zeit dehnen wird. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Knöchel stabilisiert wird, aber der Schuh nicht auf die Achillessehne drückt. Der Schuh muss genug Halt bieten, damit Sie nicht leicht umknicken.

Zwischen Zehen und Schuhspitze kann zwar eine halbe bis eine ganze Daumenbreite Platz sein, damit die Zehen nicht mit dem Schuh kollidieren, doch Profis spielen oft in grenzwertig engen Schuhen - aus gutem Grund! Bei Amateuren und Hobbyspielern steht in der Regel jedoch eher der Komfort im Fokus. Bei Kindern ist es aufgrund des Wachstums empfehlenswert, die Schuhe etwas größer zu wählen. Er darf aber nie so groß sein, dass der Fuß darin schwimmt. Ein weiterer Vorteil passender Fußballschuhe: Sie senken das Verletzungsrisiko!

Adidas Fußballschuhe

Fußballschuhe müssen optimal passen - dann geht es sogar ohne Schnürung! (© Adidas)


Sind teure Fußballschuhe auch besser?

Ganz grundlegend muss klar gesagt werden: Wer keine hohen Ansprüche hat und z.B. nur mal im Garten ein wenig "kicken" will, braucht sicher keine hochentwickelten Marken Fußballschuhe. Wer aber ambitioniert auf dem Platz sein Bestes geben will - ob nun in der Jugend, als Amateur oder als Profi in der Bundesliga, braucht einen Schuh, der ein maximales Ballgefühl bei optimaler Traktion ermöglicht und dabei den nötigen Halt gibt. Diese Anforderungen können Fußballschuhe vom Discounter schlicht nicht erfüllen.

Die meisten Hersteller entwickeln bis zu vier oder gar fünf verschiedene Varianten eines Modells. Dazu zählen der Wettkampf- beziehungsweise Spiel-Schuh, der in der Regel im Preissegment um etwa 200 Euro bewegt. Ab und an kostet das aktuelle Spitzenmodel sogar noch mehr. Von diesem Schuh gibt es dann sogenannte Downgrades, abgespeckte Versionen, die entsprechend günstiger im Preis werden. Die einfacheren Modelle ähneln dem Top-Schuh zwar noch in der Optik, sie unterscheiden sich jedoch in den Eigenschaften, z.B. bei Obermaterial, Passform oder Gewicht. Wer mehr bezahlt, bekommt tatsächlich einen hochwertigeren Schuh. Ob diese Ausgaben dann in einem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen des Schuhs stehen, muss jeder für sich bzw. seine Kinder entscheiden.


Kinder Fußballschuhe für draußen & die Halle


Marken Hersteller von Fußballschuhen

Nike und Adidas sind die führenden Marken unter den Fußballschuh-Herstellern. Wir von INTERSPORT Forster führen jede Saison eine große Auswahl der besten und beliebtesten Modelle!

Messi spielt den Adidas F50 Adizero in Rot, Ribery den NIKE Mercurial Vapor in Pink. Götze spielt den Vapor in Hellblau, Robben den F50 in Blau. Welchen Schuh man auf dem Spielfeld trägt, hängt nicht nur von dessen Funktionalität ab, sondern auch von dessen Beliebtheit: Fußballschuhe sind Mode geworden, die Auswahl der Marke stellt ein Statement dar. 52 Prozent der Spieler trugen bei der WM 2014 übrigens Nike. Mit dem Adidas-Modell adizero F50 Battle Pack wurden dagegen die meisten - nämlich 32 - Tore geschossen.

Welche Farbe soll es sein? Hersteller wie Adidas und Nike bauen jeweils vier Silos mit Schuhen zu verschiedenen Spieler-Typen. Im Schnitt kommt alle drei Monate ein neues Muster. Farblich haben Sie daher häufig die Qual der Wahl.


Haltbarkeit, Gewicht & Co.

Neben den grundlegenden Kriterien bei der Wahl eines passenden Modells, gibt es eine Reihe weiterer Punkte, die den entscheidenden Unterschied machen können - auch wenn man zuerst gar nicht daran denkt.

Wie viel wiegen Fußballschuhe?

Hersteller sind bemüht, möglichst leichte Fußballschuhe zu entwickeln - das kann aber zu Lasten der Haltbarkeit gehen. Die meisten Profi-Modelle wiegen um die 150 Gramm, der Hobby-Fußballer spielt im Schnitt mit 200 Gramm am Fuß. Fußballschuhe aus Leder sind in der Regel schwerer als Synthetik-Modelle. Das Gewicht spielt über 90 Minuten eine enorme Rolle und daher sollte das Thema nicht vernachlässigt werden.

Verschluss: Mit oder ohne Schnürung?

Schnürungen sind bei Fußballschuhen der Verschluss der Wahl. Es gibt Modelle, die traditionell gebunden werden müssen und solche, in die man einfach hineinschlüpft. Je ambitionierter man spielt, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Stabilität gut geschnürter Schuhe den Komfort der Modelle ohne Schnürung aussticht.

Adidas Fußballschuhe

Die Zukunft der High End Fußballschuhe? (© Adidas)

Wie viele Paar Fußballschuhe benötigt man?

Wer regelmäßig trainiert und Turniere spielt, der hat meist drei oder mehr Paare im Schrank, um auf allen Böden und zu jeder Bedingung gut ausgerüstet zu sein. Empfehlenswert ist es zudem auf jeden Fall, je einen Schuh für den Wettkampf und einen für das Training zu haben. So halten beide Paare deutlich länger. Modebewusste wechseln die Schuhe mit jeder neuen Saison, um auch optisch vorne mitspielen zu können.

Wie lange hält ein Paar Fußballschuhe?

Abgenutzte Stollen, abgelöste Sohle oder aufgerissenes Obermaterial: Kaputte Fußballschuhe verursachen bei den meisten Spielern erst einmal Frust. Ihre Haltbarkeit hängt in erster Linie von der Benutzung und dem Material ab. Lederschuhe halten länger, bedürfen aber mehr Pflege. Kunststoffschuhe gehen in der Regel schneller kaputt und reiben sich eher ab. Je leichter der Schuh, desto dünner das Material und desto schneller geht er kaputt. Lederschuhe können mehrere Jahre halten, Kunststoffschuhe können im Worst Case schon nach einer Saison den Geist aufgeben. Wichtig: Tragen Sie die Schuhe nur auf den Böden, für die sie geeignet sind, dann halten sie länger.

Pflege und Reinigung

Die Pflege der Fußballschuhe hängt ebenfalls in erster Linie von ihrem Material ab. Synthetik-Schuhe lassen sich leicht mit kaltem Wasser abwaschen. Eine weiche Bürste oder ein Lappen entfernen hartnäckigeren Schmutz. Achten Sie darauf, dass die Schuhe vollständig trocken sind, bevor sie wieder zum Einsatz kommen und stellen Sie sie auf keinen Fall auf die Heizung! Das Material wird so garantiert Schaden nehmen und rissig werden. Waschen Sie die Schuhe auch nicht mit der Waschmaschine! Das Waschmittel greift das Material an - im schlimmsten Fall kann sich der Schuh durch den Waschgang verformen.

Fußballschuhe aus Leder erfordern eine intensivere Pflege. Eine weiche Bürste, ein Tuch und warmes Wasser entfernen hier groben Schmutz. Stopfen Sie den Schuh mit Zeitung aus, so dass er von innen und außen an der Luft trocknet. Pflegen Sie das Leder anschließend mit einer geeigneten Schuhcreme.